2018/19  Stift St. Martin in der Grolandstraße

Herbstfest 2018 - "Goldener Herbst"



Unser diesjährige Herbstveranstaltung im Caritas-Senioren-und Pflegeheim St.Martin stand unter dem Motto „Goldener Herbst“. Passenderweise schien am Dienstag, den 6. November die Sonne bei strahlend blauem Himmel.
Die Tische waren mit gelbem und rotem Herbstlaub, Tannenzapfen und Moos aus dem Wald dekoriert und kleine Teelichter wurden angezündet.

Bei reger Teilnahme von 66 Heimbewohnern und Gästen sorgte Herr Richard Müller mit seinem musikalischen Programm für eine frohe, zeitweise ausgelassene Stimmung. Wir haben zusammen gesungen, geschunkelt, den Höhepunkt bildete eine Polonaise, quer durch den Speiseraum. Alle noch zu Fuß rüstigen Teilnehmer marschierten unter großer Unterstützung des Pflegepersonals mit. Neben Kaffee und Kuchen wurden Wein und Weinschorle ausgeschenkt.
Alles in allem war es ein launiger, schöner Nachmittag, der nach ausgiebigem Musikgenuss gegen 17:00 Uhr sein Ende fand.


Text: Petra Kunkat, Fotos: Annette Lautz

Unsere Aktivitäten vor 2014 auch mit Videoclips: Archiv St. Martin


















Sommercafe im St. Martins Stift




Geplant war ein Ausflug mit den Rollstühlen in den Stadtpark - wie vor 2 Jahren. Alle waren damals begeistert. Also aktivierte unsere Vizepräsidentin Gisela Stache 20 Clubfreundinnen zum Schieben der Rollstühle der Damen und Herren. Am Freitag aber kam die Nachricht: "Leider ist die Wetterprognose für Montag ja miserabel. Deshalb haben wir in Absprache mit dem Heimleiter Herrn Meusch den Ausflug mit Rollstühlen in den Stadtpark abgesagt und veranstalten nur ein Kaffeetrinken mit den Bewohnern im Heim."
Und dann - war das Wetter super! Schnell dekorierten wir im Garten. Und einigen Damen wurde es nun sogar in der Sonne zu heiß!
Auf Tabletts boten wir unsere beliebten Kuchen, Sahne und ein paar frische Erdbeeren an. Eddi übernahm wieder in bewährter Weise die musikalische Unterhaltung mit seinem Akkordeon.
Das Wetter hielt, die Betreuer animierten zu Spielen (s.Videoclip) und einige tanzten zu den alt bekannten Melodien. Wir hoffen, wieder ein wenig Abwechslung, Freude und einige glückliche Momente geschenkt zu haben.
c.h.









2017/18  Stift St. Martin in der Grolandstraße

Herbstfest 2017



Nachdem wir unseren selbstgebackenen Zwiebel- und Zwetschgenkuchen zusammen mit den Senioren verspeist hatten, haben wir mit ihnen geschunkelt, geklatscht, getanzt. Zwei junge Mädchen von der Tanzgruppe Dresdenia traten auch für unsere Senioren auf.

Als krönenden Abschluss beendeten wir den fröhlichen Nachmittag mit einer Polonaise. Wie schon so oft, hat Herr Müller uns mit musikalischen Evergreens verwöhnt.
Ein wunderbarer Nachmittag!


Text und Fotos von Sandra Rochlitz

















Sommercafe im St. Martins Stift



Petrus hatte ein Einsehen - trotz Regenprognose! So konnten wir gemeinsam mit den Bewohnern des St. Martin Stiftes einen unterhaltsamen Nachmittag in ihrem Garten verbringen.
Sommerliche Dekoration mit farbigen Bändern und Schmetterlingen an den Schirmen und auf den Tischen ließ den Garten noch freundlicher wirken. Als zusätzlichen Sonnenschutz teilten die Mitarbeiter sogar noch Strohhüte aus!
Mit einem mobilen Kuchenbuffet boten wir unsere Kuchen an - s. rechts bzw. unten Videoclip. Herr Müller übernahm wieder in bewährter Manier die musikalische Unterhaltung. Selbst der Lieblingshund des Heimes stimmte fröhlich bellend mit ein.
Das Wetter hielt und so wagten die Mutigsten zum Schluß noch ein Tänzchen zu den alt bekannten Schlagern und das bei fast tropischen Temperaturen. Viele Senioren verließen das Zusammensein hoffentlich ein wenig heiterer und zufriedener.
c.h.










2016/17  Stift St. Martin in der Grolandstraße

Weinfest 2016



Mit dem Weinfest brachten 7 Freundinnen Abwechslung in das Leben der Senioren des Stiftes St. Martin.
Die Tische wurden mit Weinlaub und Zierkürbissen herbstlich dekoriert. Zunächst gab es Kaffee und selbstgebackenen Zwetschgen- und Kirschkuchen, die allseits sehr beliebt sind. Von manchen Gästen wurde schon der Wein eingefordert, weil es ja schließlich „Weinfest“ hieße.
Zu dem Wein wurde dann der obligatorische Zwiebelkuchen ausgeteilt.

Die musikalische Begleitung übernahm wieder Herr Müller, der immer den Geschmack der Senioren trifft. Die bekannten Lieder stifteten wieder zum Mitsingen, Schunkeln und Tanzen an, ebenso zur Polonaise.
Die Dankbarkeit und Freude über den fröhlichen Nachmittag war den Senioren deutlich anzumerken, was auch den Freundinnen ein zufriedenes Gefühl gab.
Text von der Organisatorin Gisela Stache
Fotos von Sandra Rochlitz

2015/16  in der Grolandstraße

Ausflug in den Stadtpark



Diesen Ausflug hatte Heimleiter Peter Meusch vorgeschlagen. Die Senioren und Seniorinnen sollten gemeinsam die Natur genießen und sich an Kaffee und Kuchen im Freien erfreuen. Alle sollten teilnehmen können - Seniorinnen und Senioren zu Fuß und jene, die auf den Rollstuhl angewiesen sind. Unser Club konnte genügend Damen zum Schieben der Rollstühle anbieten.
So starteten wir mit ungefähr 20 Rollstuhlfahrern/innen in Richtung Stadtpark.
Zuerst wählten wir uns eine Dame oder sie wählte uns durch Zuruf. Schnell teilte noch eine Pflegerin Sonnenhüte aus - gegen die nun fast sengende Sonne.





Dann schoben wir sie hinaus auf die Grolandstraße. Auch Rollstuhlschieben will geübt sein!
Glücklich am berühmten Neptunbrunnen im Stadtpark angekommen führte uns Wilhelm Köstler, ein Förderer des Heims, in die Geschichte des Stadtparks ein. Besonders interessant für uns IWC - Freundinnen! Nach einem zweiten Stopp am Schillerdenkmal, auch mit kundigen Erläuterungen von Herrn Köstler, ging es zu unserem Picknickplatz. Dort auf dem Spielplatz hatte der Hausmeister bereits die Kaffeetafel vorbereitet. Wir versorgten unsere Senioren mit unseren Kuchen ...
Da eine der jungen Betreuerinnen Geburtstag hatte, wurde gleich auf ihr Wohl angestoßen. Anschließend ging es durch den Stadtpark zurück zum St. Martins Heim. Wir hoffen, dass auch dieser heitere Nachmittag für alle eine gelungene Abwechslung war. c.h.





Weinfest mit Tanz



Zum Weinfest haben wir die Senioren mit Zwiebel- und Zwetschgenkuchen und Weinschorle verwöhnt. Sie haben es genossen, zu den Klängen des ihnen bekannten Musikers Herrn Müller, der auch ihren Geschmack kennt, zu singen, schunkeln und tanzen. Außerdem ist noch eine Jugendgarde des Karnevalvereins Dresdensia mit einem neuen Tanz aufgetreten. Die Tische waren mit buntem Weinlaub und Zierkürbissen von uns geschmückt worden.
Wir hoffen, dass der Nachmittag für alle eine Gewinn war.
G.Stache
Die Fotos rechts bzw. unten stammen alle von Alfred Edenharter, der für das St. Martin Heim fotografiert.







2014/15  in der Grolandstraße
Fasching - Schunkeln - Tanz und Dresdenia

Mit einem fröhlichen Nürnberg Ahaaa begrüßte Heimleiter Peter Meusch die Bewohner des St. Martin Heims. Eine 2-Mann-Band und der Auftritt von vier Tanzgruppen der Faschingsgesellschaft Dresdenia sorgten diesmal für gute Laune. Aber sehen Sie selbst einen winzigen Mitschnitt aus dem Programm.
IW-Freundin Gisela Stache, die nun dankenswerter Weise die Organisation unserer Nachmittage in St. Martin übernommen hat, sorgte neben der Tischdeko auch für die obligatorischen Faschingskrapfen. Natürlich lieferten wir wieder den Kuchen und ein bisschen Service und Unterhaltung.





   Das besondere Highlight:
   ein Faschingsorden von der Dresdenia für die älteste Seniorin (103 Jahre)
Viele der Senioren schunkelten, tanzten und hatten Spaß! Wir hoffen, dass auch die ganz in sich zurückgezogenen noch ein wenig für sich mitnehmen konnten!
Sehen Sie selbst wie ausgelassen wir waren! Videoclip mittig oder unten anklicken!!!
Wir wünschen allen noch viele Faschingsfeste. Unsere früheren Aktivitäten auch mit Videoclips finden Sie hier:mehr